WaldeingangAktuellesVergangenesOrganisationDer VereinDie WaldisDie Waldigel
Das KonzeptDer NutzenSo ein TagViele FotosDownloads
Datenschutz
Impressum
06. Sept. 2019 Herausgabe der Vereinsbroschüre "Waldkinder haben mehr vom Leben".

Finanziert wurde dieses Projekt durch Volker Dunkhase, Leuchtenburg und der VR-Gewinnspargemeinschaft der Volksbanken und Raiffeisenbanken.

Download NWZ-Bericht >>klick hier<<
















22. Juni 2019 Der Verein feiert sein 20-jähriges Bestehen.
18. Nov. 2017 In Kooperation mit dem Freundeskreis Schloßpark haben wir am Waldplatz "Marions Waldsofa" unseren Waldkindergarten-Baum gepflanzt. Diese Vogelkirsche wollen wir für alle ehemaligen, jetzigen und zukünftigen Waldkindergartenkinder, ihre Familien und die Erzieher/innen pflanzen und unserem Wald damit symbolisch "Danke"sagen. Die Kinder werden den Baum über das Jahr begleiten und ihn heranwachsen sehen! Wir bedanken uns bei unserem Sponsor, der Raiffeisenbank Rastede eG.
1. Nov. 2017 Die Erfolgsgeschichte Waldkindergarten Rastede setzt sich fort. Die vierte Gruppe geht unter dem Namen "Waldfüchse" an den Start. 
1. Sept. 2015 Die dritte Gruppe nimmt ihren Dienst auf. Unter dem Namen "Waldfinken" bezieht sie ihr neu geschaffenes Basiscamp am Waldrand in der Straße "Am kühlen Grunde".
Sept. 2014 Das ausgeschiedene langjährige Vorstandsmitglied Gabriele Reisenweber wird für ihr vielfältiges bis in die Gründerzeit des Vereins zurückreichende Engagement geehrt.
2014 Den Waldigeln wird zum 3. mal die "FELIX" - Auszeichnung des deutschen Chorverbandes überreicht.
2014 Julia von Häfen geht in Elternzeit. Heike Berg arbeitet für sie bei den Waldigeln.
2010 Den Waldigeln wird zum 2. mal die "FELIX" - Auszeichnung des deutschen Chorverbandes überreicht.
Mai 2010 Erzieherin Renate Kayser wechselt aus gesundheitlichen Gründen in den Kindergarten Loy. Erzieher Tim Lauterbach wird bei den Waldis Kollege von Petra Müller.
16. 03. 2010
JHV
Initiator V. Dunkhase verlässt nach 10 Jahren den Vorstand.
11. 09. 2009
10-jähriges Bestehen
Wir feiern mit vielen Mitgliedern und Freunden auf dem Ellernfest unser 10jähriges Bestehen. Bürgermeister Dieter Decker findet viele lobende Worte der Anerkennung. Bei schönem Wetter herrscht buntes Treiben im Tipi und drum herum. Dazu gab es ein leckeres Waldschlemmerbuffet.
01.08.2008: Betreuungsangebot durch Spätdienst erweitert. Beide Waldgruppen erweitern zum neuen Kindergartenjahr 2008/2009 ihr Betreuungsangebot. Von 12.00 bis 13.00 Uhr (Mo. - Fr.) gibt es den sog. Spätdienst für alle Waldis und Waldigel. Damit wird den Bedürfnissen berufstätiger Eltern noch besser entsprochen. Sommer wie Winter gilt die gleiche Öffnungszeit (Mo. - Fr., 08.00 bis 12.00 Uhr).
Sept. 2008: Beschilderung abgelehnt. Der Landkreis Ammerland hat den Antrag des Vereins abgelehnt, an der Mühlenstraße nahe der Heimvolkshochschule Kindergartenhinweisschilder aufzustellen. Die Eltern der Waldigel hatten sich gewünscht, dass der Bereich des Ein- und Aussteigens der Kinder durch entsprechende Schilder gekennzeichnet wird.
2006 Die Waldigel bekommen von Waldeltern ein großflächiges Vordach an den Bauwagen gesetzt!
31. Oktober 2006 Den Waldigeln wird die "FELIX" - Auszeichnung des deutschen Chorverbandes überreicht.
19. September 2004 Grillfete zum 5-jährigen Vereinsjubiläum auf dem Ellernfest.
18. September 2004 Präsentation des fertigen
Bauwagens der Waldigel
ggü. Rat und Verwaltung
der Gemeinde sowie Eltern
und Kindern.
20. September 2003 Anschaffung eines sanierungsbedürftigen Bauwagens und Beginn einer umfassenden Umbauphase.
6./7. August 2003 Fernöstliches Interesse: Drei koreanische Studentinnen informieren sich 2 Tage über die Arbeit des Waldkindergartens. Hye Young Han, Eun Young Kim und Ji Won Lee (v. l.)
15. Mai 2002 Der in Auftrag gegebene Videofilm über den Waldkindergarten wird im Studio 8 in Rastede ur-aufgeführt.
1. November 2001 Zweite Waldgruppe (Waldigel) nimmt ihren Betrieb auf. Renate Kayser und Julia von Häfen beginnen Ihren Dienst.
19. September 2001 Gemeinderat beschließt aufgrund großer Nachfrage die Einrichtung der zweiten Waldgruppe.
7. - 9. September 2001 Erste Präsentation im eigenen Aktions-Tipi auf dem Rasteder Ellernfest.
22. August 2001 Empfang der Waldis im Schloß zu Rastede durch die Großherzogin und den Großherzog, dessen Waldgebiet regelmäßiger Aufenthaltsort der Kinder  ist.
August 2001 Die Nachfrage ist von Beginn an groß. Von 14 Neuanmeldungen können nur zwei Kinder aufgenommen werden.
7. März 2001 Rat und Verwaltung besuchten die Waldis und zeigten sich von der Umsetzung des Konzeptes überaus beeindruckt.
September 2000 Der Agenda-Preis 2000 der Gemeinde Rastede geht an den Waldkindergarten Rastede. Bürgermeister Dieter Decker lobt in seiner Laudatio während einer Sitzung des Gemeinderates das ehrenamtliche Engagement des Vereins und seinen Einsatz für ökologische und soziale Verhaltensweisen
September 2000 Die erste offizielle Waldkindergartengruppe in der Gemeinde Rastede erobert "ihren" Wald. Die "Waldis" unter der Obhut von Petra Müller und Tanja Einemann sind geboren.
August 1999 Gründung des Vereins Waldkindergarten Rastede e.V.. Viele Gespräche mit Parteien, Fraktionen und der Gemeindeverwaltung folgten. Durchweg fiel das Konzept auf fruchtbaren Boden. Aus finanzieller und praktischer Sicht konkretisierte sich die Idee, den Waldkindergarten als "Waldgruppe" einem bestehenden Kindergarten anzugliedern. Die Ratsgremien haben sich zügig auf dieses Modell verständigt. Die personellen Hürden als letztes Hindernis wurden von der Gemeinde schnell gelöst. Alle Vorraussetzungen waren geschaffen.
Juni 1999 Erster Elterninfoabend. Die Begeisterung war groß. Bildung von Arbeitsgruppen mit dem Ziel, die Gründung eines möglichen Betreibervereins vorzubereiten, sowie die behördlichen und finanziellen Voraussetzungen zu schaffen.
Mai 1998 Initiator Volker Dunkhase lädt zu ersten "konspirativen Treffen" ein.
1975 Waldkindergärten haben sich in vielen europäischen Ländern als fester Bestandteil der Kindererziehung durchgesetzt. Etwa 1975 begannen die Waldkindergärten in Deutschland ihren Erfolgsweg. Jetzt findet man sie auch im Nordwesten in unterschiedlichen Organisationsformen und Trägerschaften.